Logo Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
Mittwoch, 27. Februar 2019 , 19-20 Uhr

Thomas Baumhekel: Das Erdbeben in Chili, 2014 

Liebe Junge Freunde,

kommt an den Elbhang! Im ehemaligen Wohnhaus von Joseph Hegenbarth weht noch heute der kreative Geist eines großen Künstlers. Zu Lebzeiten illustrierte Hegenbarth hunderte Bücher, Zeitschriften und Kalender. Grimms Märchen, Goethes Faust, Zirkusszenen oder wilde Tiere – sein Gesamtwerk hat viele Facetten. Auch mit den Erzählungen von Heinrich von Kleist setzte er sich auseinander und schuf 33 Tuschezeichnungen. Sie sind geprägt von fernöstlichen Kunsttechniken. Diese wahren Meisterwerke könnt Ihr jetzt im Original sehen.
Der Künstler Thomas Baumhekel führt uns durch die Ausstellung. Er bringt seit den 1990er Jahren die ostasiatische Pinselschrift in den europäischen Kontext und ist vertraut mit Hegenbarths Werken. Dessen Pinselzeichnungen setzt er seine großformatigen Schriftblätter entgegen. Sie beruhen je auf japanischen Übersetzungen des ersten Satzes jeder Erzählung von Kleist. Seht, wie die Figuren der Erzählungen lebendig werden!

Im Anschluss konferieren wir gemeinsam am Stammtisch über die beiden Versionen von Heinrich von Kleists Erzählungen.

The early bird gets the worm! Anmeldung: freunde@skd.museum.

Sarah Sedlatschek  & Britta Sommermeyer
und das gesamte Team der JUNGEN FREUNDE / Freunde der Staatlichen
Kunstsammlungen Dresden

Durch Eure Teilnahme erklärt Ihr Euch mit einer möglichen Veröffentlichung von Bildmaterial der Veranstaltung einverstanden.